Firmenprofil

Seit wir Filme machen, werden wir immer wieder mit dem Phänomen einer Trennung von Kunst und Kommerz konfrontiert. „Arthouse“ und "Mainstream“ scheinen in der Branche häufig unvereinbar zu sein. Ziel der Firma NEUFILM ist es, diese beiden Pole miteinander zu verbinden und den Autorenfilm wieder einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Nach zahlreichen Kurzfilmen hat NEUFILM mit FERNES LAND (R: Kanwal Sethi, Premiere 2011, Max Ophüls Festival), WHITE BOX (R: Susanne Schulz, Premiere 2010, DOK-Leipzig) und als Executive Producer DIE BESUCHER (R: Constanze Knoche, Premiere 2012, Filmfest München) erste abendfüllende Filme in die deutschen Kinos bringen können. Unsere Produktionen liefen zudem international erfolgreich auf folgenden Festivals (u.a.): Shanghai, München, Slamdance, Sao Paulo, Barcelona, New York, Biarritz, Toronto, Palm Springs, im MOMA oder auf der Moskauer Kunstbiennale.

2012 erweiterte die Firma ihren Radius mit einer Zweigniederlassung in Berlin. Die Geschäftsführung besteht seitdem aus Holm Taddiken in Leipzig und den in Berlin ansässigen Partnern Constanze Knoche und Leis Bagdach. Die Zusammensetzung der Firma aus einem Produzenten, einem Drehbuchautor und einer Regisseurin folgt dem klaren Prinzip, künstlerischen Anspruch und wirtschaftliches Interesse zu vereinen.

Mit Produktionen wie dem in Jerusalem gedrehten Dokumentarfilm SAD SONGS OF HAPPINESS (R: Constanze Knoche, ZDF), dem in Mumbai und Leipzig produzierten deutsch-indischen Spielfilm ONCE AGAIN (R: Kanwal Sethi, in Postproduktion, ZDF/ arte) sowie der deutsch-polnischen Koproduktion "DIE FAMILE" (R: Constanze Knoche, ZDF - Das Kleine Fernsehspiel) ist das Ziel einer Vertiefung der internationalen Ausrichtung klar erkennbar.