Dieses Jahr in Indien

Bunte Kostüme, große Gesten, und bewegende Rhythmen – so beginnt unser Film. An einem Grenzposten zwischen Pakistan und Indien feiern sie gemeinsam am berühmten Grab zweier Liebender - Laila und Majnun, die, ähnlich wie Romeo und Julia, ihr Leben ließen. Es wird gesungen und getanzt. Gemeinsam und Exstatisch. An einem anderen Grenzposten Wagha. endet unser Film scheinbar so, wie er begann. Doch nur scheinbar: Inmitten Idyllischer Reisfelder findet sich eine Szene, die einem der bonbonfarbenen Filme Bollywoods entstammen könnte. Geteilt in zwei Lagern, tanzen und singen Hunderte von Menschen gegeneinander an. Um so ihre Soldaten bei der Wachablösung anzufeuern, um so ihr Land zu bejubeln.

Auf unsere Reise durch Indien treffen wir Kricket-Fans, Museumswärter, Geschäftsleute und Terroristen, die plötzlich keine Ärzte, Manager oder Dozenten mehr sein konnten. Mit ihnen allen werde ich diskutieren. Über Indien und Pakistan – jenem Paar, dass für mich ist wie Romeo und Julia, dem Tod so nahe wie der Liebe.

DIESES JAHR IN INDIEN - ist eine dokumentarisch- musikalische Reise durch das heutige Indien.

Genre: Dokumentarfilm
Regie: Kanwal Sethi
Länge: 85 min
Produktion: Neufilm/ Zebu Film
Förderung: Kulturstiftung Sachsen
Status: Stoffentwicklung

Spielfilm

Dokumentarfilm

Kurzfilm